DE  EN
Branchen  » Medizintechnik

Diagnostik-Kartuschen zur Detektion von Viren

Solange nicht jedes Land in der Lage ist, Covid-19 nachhaltig einzudämmen, werden Gesellschaften und Unternehmen nicht in der Lage sein, ihren früheren Lebensstil und ihr Wachstum wiederzuerlangen. Hoffentlich werden wir eines Tages einen Impfstoff gegen COVID-19 haben. Doch bis dahin ist die einzige Lösung, um weitere Wellen der Krankheit zu bewältigen Tests, Kontaktverfolgung, Isolierung und Quarantäne.

Die Bereitstellung ausreichender Testkapazitäten ist eine gewaltige Herausforderung. Grosse zentrale Labors können sehr effizient und kostengünstig mehrere Tests parallel durchführen. Der gesamte Testprozess nimmt aber mit 24-48 h zu viel Zeit in Anspruch, um die Pandemie wirksam einzudämmen.
Dezentralisierte Point-of-Care (POC) Tests an Patienten vor Ort sind von höchster Bedeutung und unabdingbar um die Pandemie effektiv zu bekämpfen. Sie liefern Testergebnisse unter einer Stunde und minimieren so die weitere Ausbreitung von COVID-19. Sie sind ein Schlüsselelement zur effizienten und effektiven Wiedererlangung und Aufrechterhaltung des wirtschaftlichen und sozialen Wohlstands.

POC-Tests basieren auf speziell dafür ausgelegten Fluidik-Kartuschen aus Kunststoff mit Reagenzien für die Analyse. Gängige Verbindungsverfahren für die Kunststoffteile wie Kleben, Thermobonden oder Ultraschallschweißen sind aufgrund des Kontaminationsrisikos, der unzureichenden Präzision, der unzureichenden Geschwindigkeit oder der hohen Kosten ungeeignet.

Maschinen zum Laserschweissen von Kunststoffen der ersten Generation bieten im Vergleich dazu einen klaren Vorteil, haben aber wegen der Wasserkühlung der Laser hohe Anforderungen an die Wartung und einen erheblichen Verschleiss bei den Lasermodulen. Auch sind sie relativ gross und beschränkt in der Flexibilität unterschiedliche Schweissprozesse zu ermöglichen.

Turnkey S und Modula Komponenten zur Integration repräsentieren Maschinen zum Laserschweissen von Kunststoff der zweiten Generation.
Sie sind einzigartig positioniert, um das gesamte Spektrum von einfachen Teststreifen (Lateral Flow Assays) bis hin zu komplexen mikro-/makrofluidischen Kartuschen zuverlässig, schnell, und präzise zu einem Bruchteil der weit verbreiteten, aber veralteten Technologien herzustellen.

 

Turnkey S und Modula bieten

VirusIcon2 kompakte rasch einsetzbare schlüsselfertige Lösung

VirusIcon2 unterschiedliche Konfigurationen möglich für Kontur- oder Maskenprozess

VirusIcon2 Schweissbereich von 150x100 mm deckt die überwiegende Mehrheit der Kartuschentypen ab

VirusIcon2 hohe Präzision von kleinen dichtgepackten Fluidikkanälen bis zu grösseren Layouts

VirusIcon2 Rundtakttisch als Option um die Produktivität zu steigern (Turnkey S)

VirusIcon2 geringer Platzbedarf für optimal genutzte Produktionsfläche

VirusIcon2 Integration möglich in hoch spezialisierte und optimierte Sondermaschinen und Produktionslinien (Modula)

VirusIcon2 Modula Assembly Inline für einfache Integration an Förderbandsystem oder grossen Rundtakttisch

... um sicher zu stellen, dass

VirusIcon2 keine Verunreinigung oder Kontamination durch Klebstoff oder Partikel vom Ultraschallschweissen

VirusIcon2 keine Hitzeeinwirkung und Vibrationen auf Reagenzien

VirusIcon2 kontinuierliche gleichmässige Qualität der Schweissnaht

... und hohen Erträgen aus den Investitionen.

VirusIcon2 10x bis 20x schneller als traditionelle Fügetechniken

VirusIcon2 tiefe Wartungskosten von luftgekühlten Lasereinheiten gegenüber alter Generation mit Wasserkühlung

VirusIcon2 Kosteneinsparungen bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlich angewandten Technologien